Johann Joachim Becher

Prototyp des Multigelehrten

Bücher

Lehr- und Arbeitsfelder J.J. Bechers:

Wirtschaftslehre
Bildungssystem
Staatslehre
Medizin

Bücher und Arbeitsfelder


"Wie glücklich wären wir, wenn wir von den Worten auf die Werke, von dem Bekenntnis auf die Erkenntnis, kurz - vom Namen auf die Tat kämen." (J.J. Becher, 1678)

So lässt sich auch heute noch - und für morgen - einiges von J.J. Becher lernen - aus der gesellschaftlichen Notwendigkeit zum kreativen "Erfinden", wie aus den Schwierigkeiten, die einer Realisierung gut gemeinter und kreativer Projekte in rauer Umgebung entgegen stehen. An solchen (politikbeteiligten) Prozessen hat sich prinzipiell nicht viel geändert. Auch Becher hat sie erfahren und beschrieben:

("Unter den Närrischen Vorschlägen ist ...) oft viel Weisheit verborgen, und was heute diesem oder jenem, auf diese oder eine andere Art nicht gut getan, das kann vielleicht auf eine andere Zeit durch andere Leute, und auf andere Manier noch gut tun." (J.J. Becher)